Geiz ist geil

Heute früh erstürmte eine zeitungsauschnittwedelnde Kundin den Laden.

Kundin: "Ich hätte gern das Buch hier. Oder so ein Ähnliches."

Ich: "Das Buch haben wir nicht da. Und leider auch nichts Vergleichbares. Aber bestellen könnte ich es Ihnen auf jeden Fall."

Kundin: "Gibt's so ein Buch denn auch in günstiger?"

(Ich studiere den Zeitungsausschnitt. Preis: 4,95 Euro)

Ich: "Öhm... nö... ein billigeres Buch über Diäten bei Kindern kann ich Ihnen nicht bestellen."

Kundin: "Na hätt' ja sein können..."

Ohne zu Jammern 6 Mark für'n Milchkaffee hinlegen, aber bei Büchern bis zum Umfallen sparen wollen...

Kommentare:

  1. Und dabei sind Bücher doch was Bleibendes, während der Kaffee nur kurz Freude bereitet. Und dann auf den Hüften landet.

    Mirka

    AntwortenLöschen
  2. naja, ich finde, dass das mit dem preis relativ ist. also klar sind 4,95 euro ein schnäppchen, das ist keine frage, doch stellt sich meines erachtens trotzdem immer die frage, wie es um die finanzen des jeweiligen kunden bestellt ist. und da können in deutschland 2 euro schon einen mehr oder weniger grossen unterschied machen. traurig aber realität, denke ich.

    AntwortenLöschen
  3. Weltklasse!
    Erinnert mich an die Leute, die sich das verranzte Ansichtsexemplar raussuchen, damit zu Kasse laufen und dann mit sowas anfangen wie: "Tschuldigung, haben sie das noch in schön, ich wills verschenken, oder kann man da noch was am Preis machen?" :D

    ich erdreiste mir einfach mal ne Runde Werbung: http://der-buchhaendler-blog.blogspot.com/

    Liebe Grüße, eine Kollegin :)

    AntwortenLöschen
  4. Auch schön: " ich brauche das Mathematikbuch für meine Tochter. " "welches soll es denn sein? " "na, das blaue!"

    AntwortenLöschen